Wer hat die Stichsäge erfunden?

Wer hat die Stichsäge erfunden?Die Erfindung der ersten Stichsäge liegt nur einige Jahre zurück, nämlich im Jahre 1947. Vor genau 70 Jahren erfand ein Schweizer, Name: Herr Albert Kaufmann das Prinzip der Stichsäge. Albert Kaufmann arbeitete in der Scintilla Ag in der schönen Schweiz. Die Erste Stichsäge war eine Nähmaschine mit eingespannten Sägeblatt und sehr unhandlich, aber das gleiche Prinzip, wie wir es heute kennen. Der erste Meilenstein für die Stichsäge war gelegt.

Er konnte mit der Nähmaschine formen in Holzbrettern schneiden. Der Erfindergeist von Albert Kaufmann war sehr ausgeprägt, denn vor der Erfindung der Stichsäge hat er viel in seiner Werkstatt an anderen Erfindungen getüftelt, aber niemals wurde etwas so gut und nützlich wie die Stichsäge.

Seine Frau beim Arbeiten beobachtet!

Nähmaschine als StichsägeAls er seine Frau des Öfteren bei Näharbeiten an einer Nähmaschine zuschaute, kam ihm der Gedanke die Nadel einfach mit einem Sägeblatt zu tauschen. So müsste man doch problemlos Materialien sägen können dachte er sich wohl. Ob er sich da schon bewusst war das er auch Kreise und formen sägen könnte sei mal so dahingestellt.

Aber schließlich beim ausprobieren der ersten Nähmaschin-Stichsäge war ihm das wohl klar. Er war so von seinem Produkt überwältigt, dass er nur paar  Monate brauchte um weitere Geräte zu produzieren, die auch gleich danach erfolgreich vermarktet wurden. Was würden wir im heutigen Zeitalter ohne eine Stichsäge wohl tun? Einfach eine klasse und sehr nützliche Erfindung.

  • Wer hat die Stichsäge erfunden: Albert Kaufmann
  • Im welchem Jahr: 1947
  • Im Welchem Land: Schweiz
  • Wie kamm er auf der Idde: Durch seine Frau beim Arbeiten an einer Nähmaschine.